Kundgebung und Ehrung an der Christusstatue in Rio de Janeiro


 
Heute geht die Gruppe zunächst alleine, ohne Udo, in die nächste Schule auf der Tournee, zur Städtischen Schule "Präsident Castelo Branco" in Mesquita/RJ. Natürlich immer begleitet von den engagierten Leuten des Menschenrechtszentrums. 

Udo machte seinerseits eine tolle Erfahrung. Wieder gab es eine Ehrung im Namen des Aktionskreises Pater Beda entgegenzunehmen. Diesmal die Medaille zum 100-Jahr-Gedanken der Geburt von Bischof Adriano Hypólito, früherer Bischof der Diözese von Nova Iguaçu und bekannt als Kämpfer für die Menschenrechte für die ganze Region. In der Militärdiktatur schützte er verfolgte Regimekritiker und wurde selbst entführt und eingeschüchtert, erhob aber stets seine Stimme gegen die Ungerechtigkeiten und sozialen Mißstände im Land.
Auf Initiative der Diözese von Nova Iguaçu (35 km von Rio entfernt), dem Menschenrechtszentrum der Diözese und in Zusammenarbeit mit weiteren Initiativen der organisierten Zivilgesellschaft wurde eine große und öffentlichkeitswirksame Kundgebung auf dem Corcovado-Berg direkt vor der Chrsitusstatue veranstaltet, um auf die eskalierende Gewaltsituation im Land aufmerksam zu machen und insbesondere um das Programm des Bundeslandes Rio de Janeiros zum Zeugen- und Opferschutz vorzustellen. "Tag des Schutzes - Schutz des gefährdeten Lebens" steht auf dem Banner. 
Das Programm begann mit einem ökumenischen Gebet, es gab einige musikalische und kulturelle Beiträge und am Schluß wurden beispielhaft acht Institutionen ausgezeichnet, die sich für die Umsetzung der Menschenrechte einsetzen, u.a. auch der Aktionskreis. Udo Lohoff nahm die Ehrung sichtlich gerührt an und führte in seiner kurzen Dankesrede an, niemal gedacht zu haben, einmal so etwas erleben zu können. Er erinnerte an die langjährige Zusammenarbeit mit dem Menschenrechtszentrum, aber auch an die vielen Begegnungen mit Bischof Adriano in Deutschland und Brasilien und wie sehr dieser die Arbeit des Aktionskreises geprägt habe, bis heute. Abschließend bestätigten die Zuhörer mit lautem Applaus, dass man auch auf dieser Kundgebung wieder erleben kann, wie prägend und lebendig Bischof Adriano für die Menschen immer noch ist.











Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Drei Partner in Campo Formoso stellen Ihre Aktivitäten vor!

Zukünftiger Marktplatz im Kinderdorf von Simoes Filho/BA